GeoServer WFS Schulung

GeoServer ist eine OpenSource-Anwendung, über die Geodaten bereitgestellt und editiert werden können. GeoServer kann dabei auf diverse Datenformate zugreifen. Die Software kann derzeit als OGC Web Map Service (WMS), OGC Web Feature Service (WFS) und OGC Web Coverage Service (WCS) eingesetzt werden. Dabei steht eine benutzerfreundliche Oberfläche zur Konfiguration der Dienste zur Verfügung.

In der Schulung wird das Einbinden und Veröffentlichen von Daten vermittelt. Die GeoServer Konfigurationsoberfläche wird vorgestellt und es wird ein Einblick in die GeoServer Architektur gegeben.

Ein Schwerpunkt der Schulung liegt auf der Erstellung und den Einsatzmöglichkeiten eines Web Feature Services. GeoServer ist DIE OpenSource-Anwendung, wenn es um die Erstellung von Web Feature Services geht. Anhand der Software wird gezeigt, wie Sie mit GeoServer einen WFS einrichten und wie dieser in anderen Applikationen zum Einsatz kommen kann. Es wird aufgezeigt, wie Sie einen WFS zum Erstellen von Geodaten nutzen können.

Beim Web Feature Service (WFS) werden im Gegensatz zum WMS nicht die fertigen Kartenbilder zurückgegeben, sondern die Vektorobjekte (Features) selbst. Der Clientanwendung bleibt hierbei überlassen, wie die Features weiterverarbeitet werden. WFS ermöglicht somit ein objektbezogenes Arbeiten mit Geodaten auch in Web-Anwendungen.

Am Beispiel des GeoServers sollen die Grundlagen und Möglichkeiten, die WFS bietet, aufgezeigt werden.

Schulungsinhalte:

  • Architektur und Installation GeoServer
  • Einsatzmöglichkeiten und Features von GeoServer
  • Rechtestruktur GeoServer, Diensteabsicherung
  • Veröffentlichung von Daten mit GeoServer
    • Übersicht über die unterstützten Formate
    • Workspaces, Stores, Layer - was steckt dahinter?
  • GeoServer als OGC Web Map Service (WMS)
    • Gestaltungsmöglichkeiten über SLD
  • Einführung in die WFS-Spezifikation
    • WFS Grundlagen: Wofür wird ein WFS eingesetzt, was sind die Unterschiede zum WMS?
    • Requests und Transaktionen
  • Einbindung von WFS in DesktopGIS und WebGIS
  • Anwendungsmöglichkeiten
    • Suche über räumliche Attribute
    • Suche über alphanumerische Attribute
    • Anzeige und Navigation
    • Karten-Tooltips mit Hotlink
    • Digitalisierung von Geo-Objekten (OGC WFS-Transactional)
  • Tipps & Tricks (cql-Filter, namespace)
  • Anwendungsbeispiele und Übungen

Vorkenntnisse: allgemeine GIS- bzw. WebGIS-Kenntnisse

Zielgruppe:
Entscheider und Techniker aus Behörden, öffentlichen Verwaltungen, kommunalen Rechenzentren, Ingenieurbüros, Firmen und Dienstleistern im GI-Bereich.

Kosten: 690,- Euro
Hinweise entnehmen Sie bitte den Teilnahmebedingungen

Dauer: 2 Tage von jeweils 9:30 bis ca. 16:30 Uhr

Zurück