Aufbau von WebGIS Applikationen mit Mapbender3

Mapbender ist weit mehr als nur ein WebGIS-Client. Die Stärke der OpenSource-Software liegt in der umfassenden Orchestrierung von Karten- und Geodatendiensten in verteilten Architekturen.

Mapbender3 ist der Nachfolger der erfolgreichen Mapbender Version 2. Mapbender3 baut auf Symfony2 und Openlayers auf und ermöglicht das Management von Kartendiensten, Oberflächen und deren Benutzern. Die Software wird als Web-Framework bevorzugt für Geoportal-Lösungen und das Management von standardisierten Geodateninfrastrukturen (GDI) eingesetzt.

Die Schulung gibt einem Überblick über die Architektur von Mapbender3 und stellt das WebGIS-Frontend mit seinen Komponenten vor. Im Mittelpunkt wird die Verwendung des webbasierten Administrations-Backends zur Verwaltung von Anwendungen stehen.

Detailliert werden die Möglichkeiten des Aufbaus von eigenen Anwendungen über das Administrations-Backend erläutert. Der Aufbau eines Dienste-Repositories wird vorgestellt. Es werden Benutzer und Gruppen angelegt. Außerdem erfolgt ein Einstieg in die Rechteverwaltung.

Schulungsinhalte:

  • Einführung in Mapbender3
  • Systemvoraussetzung und Installation von Mapbender3
  • Einstieg in das Frontend und Vorstellung der Funktionen
  • Einstieg in das Administration-Backend
  • Erstellung einer Applikation (Kartenanwendung) inkl. Berechtigungen
  • Aufbau eines Diensterepositories
  • Benutzerverwaltung: Einrichtung von Benutzern, Gruppen
  • Erläuterung der wichtigsten Einstellungen und Logfiles
  • Individuelle Design-Anpassungen von Kartenanwendungen

Vorkenntnisse: Grundlegende Kenntnisse von WebGIS.

Zielgruppe: Entscheider und Techniker aus Behörden, öffentlichen Verwaltungen, kommunalen Rechenzentren, Ingenieurbüros, Firmen und Dienstleistern.

Schulungsleiter: Astrid Emde, WhereGroup

Kosten: 790,- Euro zzgl. MwSt. (2 Tage)
Hinweise entnehmen Sie bitte den Teilnahmebedingungen

Dauer: 2 Tage jeweils von 9:30 bis ca. 16:30 Uhr

Zurück